Pomun Tempel

Gestresst und deprimiert wegen Corona? Dann bringt Ihnen die neueste Ausgabe der Korea Live Gallery vielleicht ein kleines bisschen Entspannung.

Die Fotos entführen Sie heute in den Pomun Tempel. Dieser liegt zwar mitten in Südkoreas Hauptstadt Seoul, ist aber ein absoluter Geheimtipp. Der Pomun Tempel (보문사) wurde im Jahr 1115 – dem zehnten Regentschaftsjahr des Königs Yejong von Koryŏ (918-13) – gegründet. Seit 1972 ist der Tempel unter dem Pomun Orden registriert, dem einzigen buddhistischen Frauenorden Asiens. Im gleichen Jahr wurde auf dem Tempelgelände eine Sŏkkuram Grotte gebaut, die der berühmten Sŏkkuram Grotte nahe der südkoreanischen Stadt Kyŏngju nachempfunden wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.